Intro zum Wärmegürtel-Vergleich

Hallo zusammen, ich habe heute zwei Sachen mitgebracht. Einmal wie es im Titel steht, den Wärmegürtel von Comfytemp. Und ich habe noch was mitgebracht. Und zwar habe ich immer noch nicht das passende Objektiv, damit ich hier komplett zu sehen bin. Und der Wärmegürtel, der geht ja hier unten an meinem Bauch, den man jetzt natürlich nicht sieht. Und damit ich nicht ständig schneiden muss und die Kamera wechseln muss, habe ich heute auch noch einen Tritt mitgebracht, damit ich da draufsteigen kann und euch alles ganz toll in 4K zeigen kann.

Hyperice

So. Worum geht es? Es geht um diesen schönen Wärmegürtel. Und wie der Titel es auch zeigt, geht es um einen Vergleich. Und zwar gibt es von der Marke Hyperice. Ich nenne sie gerne auch High Price. Sieht fast genauso aus und es ist alles super teuer da. Das ist eine hochwertige Marke, zumindest nach außen. Ich habe das Produkt schon mal.. Die Produkte da schon mal in der Hand gehabt und getestet. Aber sie sind halt sehr, sehr teuer. Hyperice ist bekannt für die Massage Pistole, die auch von den LA Lakers zum Beispiel benutzt wird, also auch im Profisport unterwegs oder genutzt wird. Und diese diese Marke hat auch Wärmegürtel. Nicht nur Wärmegürtel, sondern verschiedene Produkte in dem Wärmebereich und unter anderem den Venom und Venom 2. Das ist quasi das Konkurrenzprodukt zu diesem Gürtel. Zu dem Wärmegürtel kostet Originalpreis UVP 300 €. Und ich habe das Produkt auch noch nicht irgendwo anders gesehen.

Ich glaube, das gibt es nur in diesem Shop für die genannten 300 €. Und ich hatte in den letzten Wochen immer wieder starke Rückenschmerzen. Und dann bin ich in die Apotheke gegangen und habe mir diese, diese Wärmepflaster gekauft. Die sind auch recht teuer. Jetzt weiß ich gar nicht, was eins kostet, aber ich würde sagen mindestens 5 € pro Pflaster. Das hält dann ungefähr einen Tag und dann musst du dir ein neues holen. Das heißt, wenn man mal irgendwie ab und zu mal ein bisschen Schmerzen hat, dann kann man sich das holen. Das ist jetzt aber nichts, was man irgendwie tagelang oder wochenlang benutzt. Dann ist man irgendwann pleite. Und darum habe ich mich auf der Suche nach einem nach einer Alternative gemacht und bin auf Wärmegürtel aufmerksam geworden. Und habe diesen Venom 2 gefunden. Habe mir den angeschaut, habe auch ein paar Videos gesehen. Es gab tatsächlich relativ viele Videos über den alten, aber nicht über den neuen. Also den Venom 1 und Venom 2. Die unterscheiden sich jetzt aber auch nicht großartig. Und mir war aber tatsächlich der Preis von 300 € einfach viel zu teuer für ein Ding, was einfach ein bisschen warm macht.

Günstige Alternative Comfytemp

Und dann habe ich, habe ich gedacht, das muss es ja auch bei Amazon bestimmt sowas geben. Und da gibt es hier von Comfytemp ein Produkt, das kostet Normalpreis um die 45 €. Wie bei Amazon ist immer so ist oft schwanken ja solche Produkte, die keine großen Marken sind. Kann auch mal sein, dass es mal fünf oder 10 € günstiger oder teurer ist.

Aber aktuell im Oktober 23 kostet dieser Gürtel 45 €. Und was ist der große Unterschied? Erstmal zu den zu dem zu dem teuren Produkt. Also man kann es nicht anhand der Statistiken alles eins zu eins vergleichen, weil beide Anbieter unterschiedliche Daten preisgeben und nicht. Erstmal haben beide Gürtel drei Wärmestufen. Also man sieht hier ist ein ein Knopf, der eine ist für Wärme und der andere für für Vibration und den kann ich jetzt drücken.

3 Wärmestufen

Und dann haben wir hier in Grün die Stufe eins, das ist die kleinste Stufe, also die kälteste. Dann haben wir die Stufe zwei in Blau und die Stufe drei in Rot. Das ist die wärmste Stufe. Jetzt gibt es auf der Website von dem Venom 2 gibt es auch konkrete Angaben dazu. Da steht, dass das irgendwie zwischen 40 und 55 Grad warm wird. Diese Informationen gibt es hier nicht. Ich habe aber so ein Gerät, was ich für meinen Pizzaofen benutze, damit ich weiß, wie warm es ist, Hier so ein so einen Laser, der mir ungefähr die Temperatur ausgibt. Billiges Ding für 8 €. Ich vertraue da nur so ungefähr drauf. Mir geht es beim Grill, beim Herd darum oder beim Ofen darum, sind es jetzt 400 oder 300 Grad. Das wird er schon hinbekommen. Und wenn ich mir das hier so anschaue und dann quasi hier einmal so drauf gehe, dann komme ich jetzt zum Beispiel gerade auf um die 40 Grad auf der höchsten Stufe.

Oder hier war noch mal kurz 42 Grad. Das heißt theoretisch. Also ich habe das vorhin auch schon mal ausprobiert. Hier sieht man es, glaube ich. So jetzt kurz. Ja. Theoretisch komme ich nicht auf diese angegebenen 55 Grad, die das hochwertige Produkt erreicht. Aber ganz ehrlich, also wenn ich diesen Gürtel um habe, wenn ich ihn jetzt so normal trage auf Rot ist es angenehm und wenn ich mich dann hinsetze, hinlege. Das heißt etwas Druck drauf kommt und der Gürtel wirklich an meinem Rücken fest dran ist, dann ist das schon ganz schön warm. Dann stelle ich eigentlich immer sofort auf die auf die zweite Stufe. Die erste Stufe ist meistens zu kalt, aber so die zweite Stufe ist sehr, sehr, sehr angenehm. Das heißt von der Temperatur reicht es mir vollkommen aus. Jetzt kann es sein, dass manche Leute argumentieren, da bin ich nicht so tief drin, dass man sagt: „Hey, man braucht aber diese Temperatur, damit die Muskeln warm genug werden“. Das weiß ich nicht. Aber ich kann sagen, dass ich mit dieser Wärme vollkommen zufrieden bin.

Größe Venom vs Comfytemp

Der zweite oder der der erste große Unterschied ist tatsächlich die Größe des Produkts, also dieser Gürtel. Ich mache ihn mir jetzt mal so ein bisschen um die um die Brust erstmal um. Um das mal zu zeigen. Der geht quasi einmal hier so rüber. Also der passt so ein bisschen hier drauf und man kann bestimmte Regionen des Rückens damit abdecken.

Der Venom 2 ist riesengroß. Also ich würde sagen, der ist mindestens doppelt so hoch. Also sagen wir mal irgendwie so noch. So dass man viel mehr von seinem Rücken abdeckt und erhitzen kann. Was natürlich super ist, wenn man den Gürtel nicht ständig verschieben muss. Also ich habe tatsächlich hier manchmal schon ein bisschen Probleme gehabt, dass ich den Gürtel an die richtige Stelle bekomme, weil er sich dann auch, gerade wenn man sich hinsetzt, ein bisschen verrutscht. Da muss man den schon immer wieder zurechtzuppeln. Aber das war jetzt nicht so, dass ich sage: „Boah, das ist voll der Mist an dem Teil“, sondern ist halt so. Da kann ich mit leben, dafür zahle ich einen deutlich geringeren Preis.

Austauschbarer Akku beim Comfytemp

Das Dritte, was die beiden Produkte unterscheidet und hier gewinnt auf jeden Fall das günstigere Produkt. Hier ist eine Powerbank einfach drin, die ist hier drin und die kann ich auch einfach rausnehmen und dann aufladen. Und ich kann auch eine andere Powerbank nehmen, die besser ist. Also die hat, glaube ich, 5000 Ampere. Genau. Und wenn ich jetzt sage: „Hey, das Ding ist leer“… Also jetzt muss man erstmal sagen noch kurz also hier ist so eine kleine Tasche und da passt das Ding genau rein. Also man kann jetzt dann gucken, wie groß das ist und sich eine bessere holen mit mehr Power, die in dieser Größe ist. Und man kann aber auch sagen: „Hey, ich hole mir irgendwie noch so ein kleines Verlängerungskabel USB auf USB C“. Nicht USB C. Das USB 2.0. Auf USB 2.0. Dann kann ich das dranmachen.

Ich kann hier aber auch sagen: „Hey, ich nehme jetzt hier meine Powerbank“. Ich habe so eine riesengroße Powerbank, die auch mein meinen Laptop einmal auffüllt und das kann ich einfach anstecken und dann nehme ich halt das Ding und es läuft damit. Also das passt natürlich nicht mehr in die Tasche, aber auf dem Sofa wäre das natürlich vollkommen ausreichend. Diese Powerbank erstmal, die kann man auch mit Mini USB und mit USB C und mit… Nee, stimmt gar nicht. Die kann man nur mit USB C und Mini USB aufladen. Aber der Output ist USB 2.0. Ist ja auch egal, weil das ist ja nur dieses Gerät, da brauche ich dann kein USB oder so, aber ich kann es mit USB aufladen was ich super finde. Das ist schon mal dann mitgedacht. Da ist man schon mal in der Zukunft angekommen. Und jetzt stecke ich das mal kurz wieder rein. Manchmal ist das ein bisschen frickelig, das Teil hier rein zu bekommen wieder.

Akku-Dauer Venom 2 vs Comfytemp

Und der Akku hält so, ich würde sagen so drei vier Stunden. Also man hat immer einen Zyklus von 30 Minuten, dann geht das Gerät automatisch aus. Das ist, glaube ich, ja in Deutschland fast immer so, vielleicht wahrscheinlich ein Gesetz oder so, damit man nicht nicht abfackelt. Das ist ja auch bei Heizdecken so, die gehen nach glaube ich drei Stunden oder so aus.

Das heißt, man kann so, ich würde sagen mindestens vier, also zwei Stunden, auf jeden Fall vielleicht sogar 5 bis 6 Zyklen machen.Also vier Zyklen auf jeden Fall. Und der Venom 2 gibt an, dass er bis zu drei Stunden hält.

Komisches Ladekabel beim Venom 2

Jetzt kommt aber das Komische bei diesem Venom 2. Und da frage ich mich, wenn das so teuer ist, das könnte man auch ein bisschen cooler machen. Da ist einfach so ein.. Ja quasi die Powerbank ist quasi drauf geklatscht und die ist da fest dran, die kann ich nicht abnehmen. Und das ist noch so ein Stecker. So ein langer Plömpel, den man da reinstecken muss. Kein USB C, kein USB 2.0, kein Mini USB, sondern halt so ein so ein scheiß Adapter, den man immer mitschleppen muss, wenn man das Ding mitnehmen möchte. Und ich glaube, dass Venom 2 ist generell schon recht groß zum mitschleppen. Also diesen Gürtel bekommt man echt überall mit rein, wenn man den unbedingt mitnehmen möchte. Und ich muss nicht ein extra Ladekabel mitnehmen, weil ich kann einfach das Ladegerät für mein MacBook oder so mitnehmen. Also diverse Geräte werden mit USB C schon geladen und muss dann nicht noch ein Gerät mitschleppen. Und das finde ich bei dem Venom 2 ein bisschen bisschen komisch. Oder ich kann auch einfach sagen: „Hey, für unterwegs brauche ich die Powerbank nicht mitnehmen. Da nehme ich meine andere, meine Große“.

Oder ich sage: „Hey ich brauche die Große heute gar nicht mitnehmen. Ich habe ja noch die zweite Powerbank“. Das finde ich einfach viel smarter gelöst. Und was natürlich cool ist, das Gerät ist auch nicht so abhängig davon, dass der Akku ewig hält. Denn wenn ich nach einem Jahr sage: „Hey, die Powerbank, die hat irgendwie keine keine Leistung mehr“, kaufe ich mir eine neue Powerbank. Aber das Gerät funktioniert noch. Mein Venom 2 wird wahrscheinlich nach einem Jahr oder nach zwei Jahren wird man sagen: „Hey, ich habe nicht mehr drei Stunden Akku, sondern nur noch eine Stunde Akku“. Das ist tatsächlich ein riesengroßer Vorteil. So, jetzt gibt es noch eine Funktion.. Und zwar dafür werde ich jetzt endlich mal draufsteigen. Ich mache das jetzt mal um hier.

Gurt um den Rücken binden

Dafür gehe ich schon mal hoch. Jetzt sieht man zwar mein Gesicht nicht mehr, aber dafür guckt ja auch keiner das Video. So das Ding binde ich mir so um. Es gibt extra noch eine Verlängerung, falls man noch ein bisschen breiter ist als ich und das benötigt. Oder wenn man das irgendwie über die Schulter machen will. So, jetzt haben wir das hier, das ist auch richtig. Also das ist jetzt bei mir ein bisschen schräg, weil es nicht ganz ganz rum geht. So. Und dann klicke ich drauf. Das… Manchmal spinnt das ein bisschen, manchmal muss man ein bisschen ein bisschen fummeln. So und dann, wie gesagt, habe ich hier mein, mein Modus.

Komischer Vibrationsmodus beim Comfytemp

Jetzt habe ich auf die Mitte gestellt und jetzt drehe ich mich einmal kurz mal um, dass man das auch sieht. Nicht umfallen. So, und jetzt sieht man von hinten schon hier sind so zwei Knubbel und das ist der Modus für die Vibration. Das mache ich jetzt mal an, ich weiß nicht genau, ob man das hört. Wahrscheinlich ein bisschen. So und jetzt mache ich mal auf die zweite Stufe. Ich drehe mich mal, ich drehe mich mal wieder um, dass man auch einmal das von vorne sieht. Dann haben wir hier auch… Also ist auch grün, blau, rot. Und dann haben wir die dritte Stufe. Und ich muss gestehen… Also, das ist kein, keine Entspannung. Das ist. Ich weiß nicht. Das ist, als ob mein Handywecker morgens klingelt und ich den irgendwo in meiner Hosentasche versteckt habe und den ich finde. Also das. Das ist in keinster Weise angenehm. Das ist wirklich nervig. Und ich weiß, ich habe das einmal ausprobiert und ich habe es dann noch mal probiert. Also bringt mir gar nichts. Das nervt mich wirklich einfach stark. Das Produkt von von High Price oder Hyperice hat auch so eine Vibration, einen Vibrationsmodus. Wie der funktioniert, kann ich leider nicht sagen, weil ich es nicht ausprobiert habe.

Venom besser zum Liegen geeignet

Ich habe in einem Video gesehen, da hat ein Mann, der das Venom 2 probiert hat, empfohlen sich hinzulegen, damit sie den besten Effekt hat. Weil das ist genau das, was ich hier auch meinte, wenn ich mich jetzt hier anlehne, mich jetzt hier in den Schrank anlehne und der Schrank nicht umfällt und ich mich gegen drücke, dann spüre ich die Wärme sofort viel stärker, weil der Gürtel natürlich direkt gegen meinen Körper drückt und keine Luft mehr dazwischen ist.

Hinlegen mit diesem Gürtel ist aber ein bisschen ungünstig, weil man eben diese zwei Knubbel da hat, die ja… Einfach einfach im Weg sind und die ich glaube, die kann man jetzt auch nicht ausbauen oder so oder irgendwie sich rausschneiden. Die sind da halt einfach drin und zum Sitzen auf dem Sofa, auf dem Bürostuhl oder wenn man so so leicht schräg auf dem Sofa sitzt, dann ist das alles super. Wenn man jetzt aber sagt: „Boah, ich kann nur gerade liegen und muss diesen Gürtel tragen“, dann finde ich das schon unangenehm. Das kann man mal so zehn Minuten machen, um diesen Effekt zu haben. Aber damit dann drei Stunden liegen, das funktioniert auf gar keinen Fall. Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie das bei dem Venom 2 ist, weil da muss ja auch irgendwo die Vibration herkommen. Vielleicht ist es da einfach ein bisschen ein bisschen dünner als hier, diese Beule. Aber ich finde, da hat das Ding ein bisschen versagt und ich würde mir wünschen, dass es eine Version gibt ohne diese Vibration. Weil ich brauche sie nicht und sie nervt mich noch zusätzlich, wenn ich mich richtig hinlegen möchte. So, jetzt habe ich 15 Minuten über den Comfytemp gesprochen und den Vergleich zum Venom 2.

Fazit

Ich kann zum Fazit nur sagen, ich bin super zufrieden mit dem Ding. Das einzige was mich stört wie gesagt ist dieses Vibrationsteil, was mich beim gerade Liegen stören würde. Ich benutze es dann dafür halt nicht. Und wenn ihr sag, das stört euch, dann kann ich euch empfehlen, bevor ihr für 300 € den Venom zwei kauft, kauft euch für 20 € eine Heizdecke, legt die aufs Sofa oder legt die auf euer Bett und macht die auf volle Pulle. Das macht auch ordentlich warm. Dann braucht ihr nicht die 300 € ausgeben. Wenn ihr beides in Kombination kauft, seid ihr immer noch günstiger als mit dem Venom 2. Ich habe den Venom 2, das Venom, der die das Venom 2 nicht ausprobiert. Ich kann aber sagen, dass ich mit der 45 € Alternative bisher super zufrieden bin. Ich habe das Ding jetzt… mindestens einen Monat. Ich glaube eher sogar zwei Monate im Einsatz. Ich merke schon, die Qualität ist gut. Ich habe nirgendswo was am ausfransen. Ich habe nicht das Gefühl, dass irgendwas nicht mehr funktioniert, dass was kaputt geht, dass irgendwie das ich schon sage: „Nee, in einem halben Jahr kann ich mir ein neues kaufen“. Also die Qualität ist super, der Preis ist in Ordnung. Ich bereue es nicht, mir das Ding gekauft zu haben. Ich freue mich sogar darüber und es funktioniert auch. Es hilft mir auch bei meinen Rückenschmerzen. Von daher klare Kaufempfehlung.

Angebot
Comfytemp Cordless Wärmegürtel*
  • 【Eine gute Lösung】 Haben Sie oft Rückenschmerzen aufgrund...
Hyperice Venom 2 Rücken*
  • Der Venom 2 Back von Hyperice ist der fortschrittlichste Wärme-...

* Letzte Aktualisierung am 18.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. 2. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. 3. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich.